FREIE SCHULE Zollernalb
FREIE SCHULE Zollernalb

Die FREIE SCHULE Zollernalb

Nach über zweieinhalb Jahren Gründungszeit hat die FREIE SCHULE Zollernalb ihren Betrieb wie geplant zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 aufgenommen und ist mit 14 Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 15 Jahren sowie vier Lernbegleitern in den Schulalltag gestartet.

 

Die FREIE SCHULE Zollernalb als Grund- und Werkrealschule in privater Trägerschaft erstreckt sich über die Klassenstufen 1 - 10 und steht jungen Menschen im Alter von 5 bis 18 Jahren offen. Aktuell besuchen Kinder der Klassen 1 - 7 die FREIE SCHULE Zollernalb.

 

Die Jugendlichen werden bei der Vorbereitung auf die Haupt- und Werkrealschulprüfung unterstützt und legen diese dann extern an einer Regelschule ab. Möchte der junge Mensch Abitur machen, empfielt sich meistens der Wechsel auf ein Gymnasium.

 

 

Impressionen

 

 

Projekthistorie 2019:

  • Januar: Vor Ort Gespräch mit den Ansprechpartnerinnen des RP Tübingen
  • Januar - März: Bewerbungsgespräche mit künftigen LehrerInnen
  • Januar - März: Verhandlung Mietvertrag für das Schulgebäude in Haigerloch-Stetten
  • Februar: LFAS Treffen und Austausch mit anderen Schulen
  • März: Infoveranstaltung für vorangemeldete Familien mit Begehung der Schule in Stetten
  • März - April: Einreichung der Lehrerverträge und der Gebäudeinformationen beim RPT
  • März - Mai: Neubauplanung - inzwischen auf Eis gelegt
  • April - Juli: Aufnahmegespräche mit unseren künftigen SchülerInnen und deren Eltern
  • Mai: BFAS Geschäftsführertreffen, speziell zum Thema Neubau
  • Mai: Jahreshauptversammlung FREIE SCHULE Zollernalb e.V.
  • Juni: Kontakte mit Medischulen gGmbH und Besprechung Zusammenarbeit
  • Juli: Trägerwechsel wird initiiert und dem RP kommuniziert
  • Juli: Teamsitzungen, Vorbereitungen Schulstart, Planung Organisation ect.
  • Laufend: Sammeln von Büchern, Lernmaterialien, Instrumenten und weiterem Inventar
  • September: Mündliche Genehmigung durch das Regiergungspräsidium Tübingen
  • SCHULSTART zum Schuljahresbeginn 2019/2020
  • Oktober: Teilnahme am Bundesverbandstreffen des BFAS und endgültige Aufnahme als Mitglied im Bundesverband der Freien Alternativschulen

 

Projekthistorie 2018:

  • Januar: Gespräche über potentielle Gebäude und Klärung der gebäuderechtlichen Voraussetzungen
  • März: Infoveranstaltung in Balingen
  • Stellenausschreibung Lernbegleiter/Innen mit ersten Gesprächen
  • April: Jahreshauptversammlung des Vereins
  • Weitere Kontakte mit dem Regierungspräsidium und Überarbeitung des Schulkonzeptes
  • Beratung durch weitere ehemalige Schulgründer
  • Seit Mai: Interessensbekundung durch Voranmeldung möglich
  • Erste Empfehlungsschreiben erhalten
  • Juli: Teilnahme am Landesverbandstreffen
  • Offizieller Genehmigungsantrag eingereicht
  • Oktober: Teilnahme Landesverbandstreffen
  • Oktober - Dezember: Inventar gesammelt
  • Oktober - Dezember: Gespräche mit der Stadt Haigerloch bezüglich Schulgebäude Stetten

 

Projekthistorie 2017:

  • Mai: Vereinsgründung und Anerkennung als gemeinnützig
  • Mehrere Infoveranstaltungen und Presseberichte
  • Hospitationen an verschiedenen Freien Schulen
  • Erarbeitung eines Schulkonzepts
  • Oktober: Erste Kontakte mit dem Regierungspräsidium und Einreichung des Schulkonzepts
  • Standort- und Gebäudesuche
  • Mitgliedschaft beim BFAS (Bundesverband Freier Alternativschulen) als Gründungsinitiative
  • Kontaktknüpfung und Informationsaustausch mit anderen Freien Schulen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Miriam Baermann